zurück zur Übersicht

 

Keltisches Rad
Geisteskraft


Das keltische Rad ist eines der Ursinnbilder der Welt und des Weltkreises. Wir finden diese Anordnung ebenfalls beim Medizinrad der nordamerikanischen Indianerstämme. Das Rad stellt die Unendlichkeit ohne Anfang und ohne Ende dar. Das Kreuz steht für die sichtbare Welt, ihre vier Himmelsrichtungen, die vier Elemente, die vier Tageszeiten, die vier Mondphasen, die vier Jahreszeiten. Die Vier ist eine Zahl der Stabilität, des immer Gleichbleibenden. Im Zentrum des Rades steht die Urkraft, aus der die Geistes- und Lebenskraft in die Welt ausströmt.

Hilft als Talisman
- Geisteskraft aus dem Ursprung zu empfangen
- Festigkeit in allem Tun zu entwickeln
- sein Wirken in alle Richtungen auszudehnen
- den Weg der Weisheit und der Selbsterkenntnis zu gehen