Blütenessenzen W

Waldengelwurz
Angelica sylvestris
Hilft sich für Schutz und Führung von höheren Ebenen zu öffnen, in Notsituationen,
wenn das Leben in Gefahr ist; in schmerzhaften Phasen und Übergangssituationen, um sich wieder geborgen und getragen zu fühlen.
Walderdbeere
Fragarie vesca
Für Würde, Selbstwert und Selbstliebe;
hilft Kindern und in der Kindheit gedemütigten, sich ihres Wertes bewußt zu werden.
Waldhabichtskraut
Hieracium sylvaticum
Hilft unabhängig und selbstbestimmt zu leben;
bei der Angst sich selbst zu leben und Zweifeln.
Waldlabkraut
Galium sylvaticum
Hilft Stärke und Schwäche anzuerkennen, Verantwortung abgeben zu können;
wenn man die Rolle des immer Starken für andere spielen muss und sich leicht überfordert.
Waldmeister
Galium odoratum
Forschungsessenz
Waldrebe
Clematis vitalba – Clematis
Hilft wach, aufmerksam und zentriert zu sein;
bei Tagträumerei, Konzentrationsschwäche, Flucht in die Zukunft.
Waldtrespe
Bromus ramosus – Wild Oat
Für Entscheidungsfreude, Zielausrichtung und Selbstverwirklichung;
bei Unentschlossenheit und der Unfähigkeit sich festzulegen.
Waldveilchen
Viola reichenbachiana
Hilft sich der Umwelt und seinen Fähigkeiten öffnen zu können;
bei zu großer Zurückhaltung und Schüchternheit.
Walnuß
Juglans regia – Walnut
Hilft Ziele zu verwirklichen, sich selber treu zu bleiben;
bei aufkommenden Zweifeln und Beeinflussbarkeit.
Wasser Schwertlilie
Iris pseudacorus
Gibt Vertrauen in die höhere Inspiration, innere Gewissheit und Lebendigkeit;
bei mangelndem Vertrauen in die eigene Intuition, Unsicherheit und Ratlosigkeit nach einem gescheiteren Vorhaben.
Wegwarte
Cichorium intybus – Chicory
Hilft selbstloses und bedingungsloses Lieben zu entwickeln;
bei dem Glauben, Liebe nur unter bestimmten Bedingungen geben und empfangen zu können.
Weide
Salix vitellina – Willow
Gibt Selbstverantwortung, hilft sich zu versöhnen;
wenn man sich vom Schicksal gebeutelt fühlt.
Weidenröschen, rosarotes
Epilobium roseum
Gibt Leichtigkeit und Auftrieb, hilft anzunehmen was kommt und was war;
bei der Angst, unterzugehen und überwältigt zu werden.
Weidenröschen, schmalblättriges
Epilobium angustifolium
Lässt Mut, Vertrauen und Kraft für eine Veränderung entwickeln;
bei zerstörerischen Erfahrungen, Verletzung der Seele, hilft verzeihen zu können.
Weidenröschen, zottiges
Epilobium hirsutum
Hilft kindliche Unbeschwertheit wiederaufzunehmen;
wenn man Lebenslust und Optimismus verloren hat, meist durch Erlebnisse in der Kindheit.
Weinrebe
Vitis vinifera – Vine
Gibt Respekt vor den Mitmenschen, natürliche Autorität, hilft dienen zu können;
bei Verlangen nach Gehorsam und Unterwürfigkeit.
Weißdorn
Crataegus oxycantha
Gibt Leichtigkeit, Licht und Lebenswillen;
bei Verzweiflung, Nachwirkungen von Trauer, Trennung und „gebrochenem Herzen“.
Weißklee
Trifolium repens
Hilft sich zu trauen, die eigene innere Schönheit nach außen scheinen zu lassen;
wenn man seine Individualität nicht zum Ausdruck bringt und diesen Mangel durch Masken oder Anpassung zu überdecken versucht.
Wiesenflockenblume
Centaurea jacea
Hilft echte Bedürfnisse zu erkennen und genießen zu können;
wenn man glaubt, sich etwas versagen zu müssen oder zu Ersatzbefriedigungen greift.
Wiesenkerbel
Anthriscus sylvestris
Hilft Informationen unterscheiden und einordnen zu können, Wahrheit und Lüge zu erkennen und Unterscheidungsfähigkeit zu entwickeln;
wenn eine verwirrende Flut unterschiedlicher Informationen und Fehlinformationen die Selbstsicherheit schwächt.
Wiesenlabkraut
Gallium mollugo
Gibt Selbstsicherheit und Selbstvertrauen, hilft für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen und Kontrolle loszulassen;
wenn man zu stark kontrolliert wird oder aus eigener Unsicherheit glaubt, alles kontrollieren zu müssen.
Wiesenlieschgras
Phleum pratense
Für den Ausgleich des Gegensätzlichen, um im Fluß zu sein;
bei Unbeweglichkeit, Kopflastigkeit, Leben nach sehr strikten Regeln und Vorschriften.
Wiesenschaumkraut
Cardamine pratensis
Für die Selbstfindung, hilft die eigene Geschichte und Wurzeln zu finden;
bei Entfremdung, wenn man nicht mehr weiß was man will.
Wiesenwachtelweizen
Melampyrum pratense
Hilft mit sich selber milder, gütiger und verständnisvoller umzugehen; ermöglicht mit sich selbst und seiner Natur in tiefen Kontakt zu kommen;
wenn man isoliert und abgetrennt ist aufgrund von starker Zensur im Kopf.
Wolfsauge
Anchusa arvensis
Gibt Schutz und Lebendigkeit, hilft plötzliche Verluste und Verletzungen der Seele anzunehmen;
bei Teilnahmslosigkeit, Schwermut, Sprachlosigkeit und Verdrängung von Gefühlen, die mit Verlusten oder Verletzungen der Seele zusammenhängen.