Blütenessenzen B

 

Bärenklau
Heracleum sphondylium
Gibt Eigenmacht; hilft die Illusion von Macht und Ohnmacht aufzulösen;
wenn man sich unterlegen, kraftlos und ohnmächtig fühlt oder meint, andere beherrschen zu müssen.
Bärlapp
Lycopodium clavatum L.
Gibt Handlungsfreiheit, läßt das eigene Wesen in jede Zelle des Körpers dringen und macht stark;
wenn man sich selber immer mehr zurücknimmt und dadurch schwächt.
Bärlauch
Allium ursinium
Gibt frische Kraft, um Ballast loszulassen und alte Dinge zu bereinigen;
wenn man in Trägheit verfällt und oft gereizt reagiert.
Baldrian
Valeriana officinalis
Hilft ganz bei sich zu sein, Einfachheit und Ruhe zu entwickeln;
wenn Gedanken, Gefühle und Aktivitäten anderer auf einen einstürmen und es notwendig ist, einen eigenen „inneren Ruheraum“ zu schaffen.
Beifuß
Artemisia vulgaris
Hilft sich zu öffnen für Unbewusstes und Emotionen, Kraft aus dem Unbewussten zu schöpfen;
bei emotionalen Ausbrüchen des Unbewußten, mangelnder Aufnahmefähigkeit und dem Gefühl von Dumpfheit.
Beinwell
Symphytum officinale
Gibt Stärke, Kraft und die Fähigkeit sich durchzusetzen und einen eigenen Standpunkt einzunehmen;
bei Unterlegenheitsgefühlen, wenn man sich schwach fühlt.
Bergahorn
Acer pseudoplatanus
Hilft selbstsicher und mutig seine Bedürfnisse und Ideen zu verwirklichen;
bei Befangenheit, Unzufriedenheit und Nervosität in einer festgefahrenen Lebenssituation.
Bergaugentrost
Euphrasia montana
Hilft sich eine klare Sicht der Dinge zu bewahren, unterstützt präzise Wahrnehmung und Erinnerung, verbessert die Fähigkeit zur Visualisierung;
wenn man sich bestimmte Dinge nicht anschauen kann oder will, wenn das klare Erkennen durch vorgegebene Sichtweisen verstellt wird.
Bergflockenblume
Centaurea montana
Hilft die Energien des Körpers mehr zu spüren, aktiviert die Vitalkraft und gibt Freude am Körper; Sinnlichkeit;
bei Überbetonung des Verstandes, wenn man seinen Körper nicht genügend wahrnimmt.
Berufskraut, kanadisches
Coniza canadensis
Hilft die Unbeschwertheit eines fröhlichen Kindes zu entwickeln, lässt wieder lachen;
wenn Verunsicherung, Verwirrung, Bedrohung und Manipulation von Außen das Leben schwer machen.
Besenginster
Cytisus scoparius
Gibt Optimismus und Standfestigkeit, hilft Hindernisse als Ansporn zu akzeptieren;
bei negativer Weltsicht und fehlendem Vertrauen in sich und die Welt.
Birne
Pyrus communis
Hilft sich von Herzen angenommen zu fühlen und annehmen zu können, mütterliche Geborgenheit;  bei dem Gefühl, eigentlich nicht auf der Welt sein zu dürfen und seine Daseinsberechtigung erkämpfen zu müssen.
Gut während der Schwangerschaft und den ersten Lebensmonaten.
Bleiwurz
Ceratostigma willmottiana – Cerato
Fördert das Vertrauen in die eigene Meinung und die innere Stimme;
bei Unsicherheit bezüglich der eigenen Meinung.
Blutweiderich
Lythrum salicaria
Hilft zu einer vertrauensvollen Haltung in Zeiten der Herausforderung, stärkt die Unabhängigkeit und unterstützt, sich vom Alten zu lösen, um neue Perspektiven zu sehen;
wenn man sich von bestimmten Dingen, Personen oder Ideen nicht lösen kann.
Borretsch
Borago officinalis
Gibt Erleichterung, Trost und Zuversicht, hilft Schicksalsschläge zu verarbeiten;
bei Niedergeschlagenheit, Trauer, Kummer und Verlust.
Braunelle
Prunella vulgaris
Aktiviert den Gesundungswillen, Selbstvertrauen und Selbstliebe;
bei Selbstzweifeln.
Brennessel, große
Urtica dioica
Hilft auf angemessene Art in Beziehungen seinen Eigenraum zu schaffen;
bei Streit in Beziehungen und zerbrechenden Familienstrukturen.
Brombeere
Rubus fruticosus
Gibt Übersicht und hilft das Wesentliche zu erkennen, für Problemlösung;
bei Unkonzentriertheit, Vergesslichkeit und gedanklichem Durcheinander.
Brombeere,rosa
Rubus praecox
Hilft die Zusammenhänge einer emotionalen Verletzung zu erkennen und zu verstehen, wie es dazu kommen konnte;
bei Verwirrung und starker Abwehrhaltung nach einer emotionalen Verletzung.
Buche
Fagus sylvatica – Beech
Gibt Einfühlungsvermögen und Toleranz;
bei Vorurteilen und Kritiksucht.
Buchsbaum
Buxus sempervirens
Forschungsessenz
Buschwindröschen
Anemone nemorosa
Hilft frei von Schuld, auch unbewusster, zu sein; lässt Zärtlichkeit, Liebe und unbeschwerte Freude empfinden;
bei tiefen und teilweise unbewussten Gefühlen von Schuld und Angst; frei sein von kollektiver Schuld.